Abseitiges Wien. Lesung mit anständigem Abstand im Garten

Kalender ansehen
07.06.2020 16:00 - 18:00
Labor Alltagskultur
Phone: 0650/5109278 / fuchs@kinoki.at
Labor Alltagskultur
Phone:0650/5109278 / fuchs@kinoki.at
Address: Kolonieweg 48, 1120 Wien, Österreich

Sonntag 7. Juni 2020, 16 Uhr
Herzliche Einladung zur open air- Lesung im wunderschönen Garten! Zwei Historiker mit kuriosen Geschichten für Wien-LiebhaberInnen.

Anton Tantner liest aus seinem Buch "Von Straßenlaternen und Wanderdünen" und führt ins abseitige Wien dies- und jenseits der Stadtgrenze; die Expeditionen können als Anregungen für Sommerausflüge dienen, ganz gleich ob sie zum einstigen Rosenpark führen, der nunmehr zwischen zwei Gürtelfahrbahnen ein trauriges Dasein fristet, zu den Schanzen am Bisamberg, den Wanderdünen des Marchfelds, zum Trockenrasenmuseum in Lassee oder zum Silomuseum in Waidhofen an der Thaya.

Tantner, Anton: Von Straßenlaternen und Wanderdünen. Miniaturen aus dem abseitigen Wien. Wien: Mandelbaum, 2020.

Georg Fingerlos ist Historiker (mit Schwerpunkt Eliten-, Adels- und Bahnhofsbesetzungsforschung) und erzählt über den illegalen und heimlichen "Osterausflug" des ehemaligen und letzten österreichischen Kaisers Karl Habsburg durch Wien anlässlich seines Putschversuchs 1921 in Ungarn und dessen Folgen.

Fingerlos, Georg: „Ein bisserl aufhängen tät‘ ihm nix schaden!“ Karl Habsburg und eine Bahnhofsbesetzung 1921. bahoe books. Wien 2017. /

Anmeldung bei Ulli Fuchs wegen der begrenzten Plätze erforderlich!