Labor Alltagskultur

Standort:Kolonieweg 48, 1120 Wien, Österreich
Phone:0650/5109278 / fuchs@kinoki.at

Upcoming events

  • 29.02.2024 18:00 - 29.02.2024 20:00

    Donnerstag 29.2. (Schalttag) 18 Uhr
    Labor Alltagskultur
    1120, Kolonieweg 48
    Praxisbezogene Beratung vom Botaniker Gregor Dietrich für unsere grünen
    Daumen.
    Was brauchen unsere Zimmerpflanzen im Winter?
    Vorab können Fragen an Gregor gestellt werden - Umtopfen, Düngen,
    Schädlinge, Nässe...
    Teilnahme kostenlos, Anmeldung erforderlich.
    Kleine Zimmerpflanzen werden erhältlich sein.
    Kontakt Gregor Dietrich: entweder fb oder teichundvivaristik@gmx.at

  • 03.03.2024 18:30 - 03.03.2024 20:00

    Sonntag 21.1. 18.30h
    Labor Alltagskultur, 1120, Kolonieweg 48

    Peter Arlt (Soziologe, Berlin, Linz) präsentiert sein "PRAKTISCHES STADT
    ABC" im Dialog mit Ulli Fuchs.
    https://www.peterarlt.at/?kat=5

    PRAKTISCHES STADT ABC
    Das "Praktische Stadt ABC" besteht aus 22 Übungspostkarten und einem Lexikonheft mit 100 Begriffen, alles in einer Schachtel. Diese Sammlung bildet gewissermaßen die Grundausrüstung für Urbanist:innen. Laut Peter Arlt bedarf es nicht mehr: "Eine vergnügliche Tupperware-Party im Labor Alltagskultur, Druckwerk um 15,- erhältlich."

    Details
    Eine Box mit 22 Übungspostkarten und einem Lexikonheft (100 Begriffe). Es beschreibt die Stadt prägnant, stellt Übungen vor und ermutigt zur aktiven Stadterkundung. Peter Arlt bietet einen theoretischen Unterbau für die Stadt-Nutzung und Erkundung an. Er sagt: "Städte verstehen ist komplex, anarchisch." Er umgeht das Problem, indem er Begriffe pointiert, nicht objektiv, erläutert. Das Lexikon lädt dazu ein, die eigene Sicht zu erkunden und Gewissheiten zu hinterfragen. Es soll dazu anregen, die Stadt zu erkunden und Lust auf Stadtleben machen.

  • 06.03.2024 18:00 - 06.03.2024 20:00

    Mittwoch 6. März 2024 um 18 Uhr, findet ein Dialektworkshop von El Awadalla (ÖDA - Österreichische DialektautorInnen) statt.
    Die Lesung beinhaltet Dialoge aus "Seawas, bist a krank?" und "Seawas, grüssi, salamaleikum!"
    Es folgt ein Wiener Dialekt-Workshop mit Spendenaufruf. Schnelle Anmeldung an Ulli Fuchs (fuchs@kinoki.at) erwünscht.

    El Awadalla diskutiert die Rolle des Dialekts als Sprache der Ungebildeten und als Nährboden für Sprachentwicklung. Ist Dialekt Widerstand gegen Globalisierung oder ein Spiel mit Worten? Wie viel "Denglisch" ist akzeptabel? Unterschiede zwischen Dialekten und Hochsprache wirken sich auf das Sprachrepertoire aus. Sprache formt das Bewusstsein, beeinflusst durch Medien wie RTL.
    El Awadalla ist Autorin mehrerer Dialektbücher und langjährige Präsidentin der ÖDA, Herausgeberin von "Morgenschtean".
    Weitere Informationen: http://www.awadalla.at/