Labor Alltagskultur

Phone:0650/5109278 / fuchs@kinoki.at

Der VereinssitzDer Vereinssitz des Labor Alltagskultur ist in einem wunderschönen Meidlinger Schrebergarten, direkt an der U6 bzw. Schnellbahn, gelegen. Es gibt Besprechungsräume, geeignet für Meetings, Treffen, Workshops, Lesungen u.ä. für bis zu 15 Personen, und eine große Terrasse und viel Platz im Garten für Aktivitäten verschiedenster Art.

Wir stellen euch diese Möglichkeiten für einen Unkostenbeitrag gern zur Verfügung!

Related upcoming events

  • 12.02.2020 18:00 - 12.02.2020 21:00

    Das Labor Alltagskultur lädt ein:
    Mittwoch, 12. Februar 2020, 18 Uhr Einlass- Beginn 18.30 Uhr
    mica - music information center austria, Stiftgasse 29, 1070 Wien
    Eintritt frei, Spenden erbeten.

    „Danke, man lebt!“
    Konzertreihe Wiener Kritische Liedermacher der 1970er Jahre
    Zweiter Abend mit Fritz Nussböck

    Mit dieser Gesprächskonzertreihe präsentieren wir die Vertreter der Liedermacher-Szene aus Wien in den 1970er Jahren mit nicht nur ihren Songs aus jener Zeit, sondern auch ihre aktuelle Tätigkeit. Im Rahmen der von Ulli Fuchs moderierten lebensgeschichtlichen Erzählungen werden wir uns nicht nur erinnern und die historischen und politischen Zusammenhänge aufgrund der persönlichen Erlebnisse darstellen, sondern diese zur Inspiration für die folgenden Generationen auch dokumentieren und zur Verfügung stellen.

    Nach Kurt Winterstein der zweite Auftritt in unserer Reihe mit Fritz Nussböck. In seinen eigenen Worten:

    "geboren 1951/lebt noch. bis vor ein paar jahren uhrmacher in favoriten jetzt pensionist meistens im waldviertel. hat nebenbei immer texte geschrieben, eher recht und schlecht gesungen und dürftig mit der gitarre begleitet. er schrieb viele lieder zusammen mit seinem freund Sigi Maron (schon gestorben). der liedermacher und gitarrist Patrick Cinque (auch schon gestorben) steuerte so manch traumhafte melodie zu nussböcks texten bei."

    Herzlichen Dank an unsere KOOPERATIONSPARTNERinnen:

    music austria

    Prof. Dr. Philipp Maurer, Autor des Buches „Danke, man lebt. Kritische Lieder aus Wien 1968-1983“ (Wien: Bundesverlag, 1987), Leiter des Bezirksmuseums Wieden

    Dr. in Christiane Fennesz-Juhasz, Phonogrammarchiv, Österreichische Akademie der Wissenschaften. Autorin des Buches „Kritische Lieder und Politrock in Österreich“ (Frankfurt/M.: Peter Lang, 1994)

    Weitere Termine:

    Immer mittwochs 18-21 uhr
    12.2., 4.3., 8.4., 6.5., 3.6.

  • 29.02.2020 10:30 - 29.02.2020 12:30

    Wir laden zur „Untersuchung“ der 23 Wiener Bezirksmuseen ein!
    Gemeinsam mit der Wiener Volkskundlerin Mag.a Ulli Fuchs besuchen wir der (umgekehrten) Reihe nach alle unsere Bezirksmuseen, beforschen ihre unterschiedlichen Schwerpunkte und lauschen den Ausführungen der MuseumsleiterInnen. Es gibt tolle Schätze zu entdecken. Begleiten Sie uns auf dieser Tour!
    Die Tätigkeit der Bezirksmuseen ist ehrenamtlich, Spenden sind daher
    gern gesehen…

    Samstag 29. Februar 2020, 10-13 Uhr
    Bezirksmuseum 7. Neubau
    Stiftgasse 8 (im Amerlinghaus, 1. Stock)
    10.30 Uhr Führung durch Museumsleiterin Monika Grußmann
    danach gemütlicher Austausch bei Kaffee und Kuchen
    Erreichbarkeit: U 3 - Volkstheater, Strb. 49 - Stiftgasse

     

  • 13.03.2020 16:00 - 13.03.2020 18:00

    Freitag, 13. März 2020: Führung Zentralfriedhof
    "Es lebe der Zentralfriedhof und alle unsere Toten!"

    Geführter Spaziergang mit Gernot Trausmuth und Ulli Fuchs
    Treffpunkt 16 h U3 Simmering, bei Strb. 71

    Wissenswertes zur Gedenkkultur der ArbeiterInnenbewegung:
    „Begräbnisse und Gedenkveranstaltungen für die Opfer von Massenprotesten und Widerstand waren von Anfang an wichtige, symbolträchtige Ereignisse, die die Geschichte der ArbeiterInnenbewegung mitgeprägt haben. Wir wollen uns bei einem Spaziergang durch den Zentralfriedhof auf die Spuren dieser Gedenkkultur begeben und an den Gräbern bedeutsamer Persönlichkeiten aus der ArbeiterInnenbewegung innehalten.“ (Gernot Trausmuth)

    Teilnahme kostenlos, Spenden gern gesehen.
    Anmeldung bei Ulli Fuchs, fuchs@kinoki.at

  • 15.03.2020 11:00 - 15.03.2020 16:00

    Wir laden zur „Untersuchung“ der 23 Wiener Bezirksmuseen ein!
    Gemeinsam mit der Wiener Volkskundlerin Mag.a Ulli Fuchs besuchen wir der (umgekehrten) Reihe nach alle unsere Bezirksmuseen, beforschen ihre unterschiedlichen Schwerpunkte und lauschen den Ausführungen der MuseumsleiterInnen. Es gibt tolle Schätze zu entdecken. Begleiten Sie uns auf dieser Tour!
    Die Tätigkeit der Bezirksmuseen ist ehrenamtlich, Spenden sind daher
    gern gesehen…

    Sonntag 15. März 2020, 11-16 Uhr
    TAG DER BEZIRKSMUSEEN
    Bezirksmuseum 6. Mariahilf
    Mollardg.8/ Mezzanin
    12 Uhr Führung von Museumsleiter Dr. Erich Dimitz: Überblick über das Mariahilfer Bezirksmuseum und seine Besonderheiten (z.B. Glasmuseum).
    Bis 14 Uhr steht auch Kuratorin Ulli Fuchs für Fragen zu "Erinnern für die Zukunft" zur Verfügung.

    Museumsleiter Erich Dimitz beantwortet alle Ihre Fragen zur Bezirksgeschichte und zum Schwerpunkt "Kino, Theater und Varieté in Wien", wie z.B. anhand seiner Recherchetexte "Kinos in Mariahilf", "Arisierungsgeschichte der Kinos von Mariahilf", "Apollo-Theater", "Kleinkunst und Varieté" u.v.m.