Von der Lobau bis in den Kaukasus: Warden, Raubritter und rote Bergsteiger.

Sonntag 1. August, Fünf-Uhr-Eistee-Lesung
„Von der Lobau bis in den Kaukasus: Warden, Raubritter und rote Bergsteiger.“Von der Lobau bis in den Kaukasus: Warden, Raubritter und rote Bergsteiger.
Georg Fingerlos, Anton Tantner und Barbara Eder unternehmen eine historische Lesereise, die uns an der Seite der aus der Lobau aufbrechenden „Warden“ mal nicht fast bis nach Äthiopien führen wird, sondern zunächst ins Sandland an der March mit seinen Raubrittern und verstoßenen Täufer*innen, um schließlich in der Sowjetunion des Jahres 1932 zu enden, dem ersehnten Ziel der roten Bergsteiger, die auf die 1. Deutsche Arbeiter-Kaukasus-Expedition aufgebrochen waren.